Nachrichten

Hier findest Du interessante Nachrichten speziell für junge Sammler in Berlin und Brandenburg:

Die „Jugendgruppe“ des Briefmarkensammler-Klub Spandau und die katholische Kirchengemeinde feiern am 15. Mai 2022 den 100. Geburtstag der Gemeinde „St. Franziskus in Staaken“. Die Veranstaltung findet auf dem ehemaligen Mauergrundstück der St. Franziskus- Kirche am Finkenkruger Weg 27-29, 13591 Berlin-Staaken, von 10 bis 16 Uhr statt.

Die Kirchengemeinde beginnt um 10 Uhr mit einem Festgottesdienst und anschließendem Rahmenprogramm. Die Briefmarken- Jugendgruppe hält in einer Muschel mehr als 50 000 Briefmarken und ein Quiz für die kleinen Besucher bereit. Auch für die „großen“ Besucher bietet unser Stand viel Wissenswertes rund um das Thema „Briefmarken“, sowie eine Foto- Ausstellung über die Geschichte der Kirchengemeinde St. Franziskus in den letzten 100 Jahren.

Das Event-Team Philatelie der Deutschen Post wird mit einem Sonderstempel und Briefmarken von 10 – 16 Uhr vor Ort sein. Die Jugendgruppe wird 2 individuelle Marken und Umschläge bereithalten.

Nähere Informationen bei Manfred Baltuttis, Fahrlander Weg 65, 13591 Berlin-Staaken oder E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Im zweiten Anlauf wurde der Tag der Jungen Briefmarkenfreunde der Jugendgruppe Neuhardenberg in der Grundschule „Am Windmühlenberg“ begangen. Dieser fand am 09. Juni 2021 in der Zeit von 9-15 Uhr statt. Zur Geschichtswoche wurde mit einem Sonderstempel und Sonderpostamt des ErlebnisTeam: Briefmarken an den 200. Geburtstag Friedrich Engels (* 28. November 1820 in Barmen (heute Stadtteil von Wuppertal); † 5. August 1895 in London) erinnert und gedacht. Außenstehende hatten keinen Zutritt zu dem Gelände und den Klassen. Klassenweise kamen die Kinder zum Postamt außerhalb des Schulgeländes und ließen sich die Karten abstempeln.

 

 

Die Kinder hatten Spaß und Freude daran, ein Postamt zu haben und selbst Karten verschicken zu können.

 

Die Adressierung der Sonderkarten wurde im Vorfeld mit den Lehrern*innen gemeinsam geübt. Zudem konnten sich die Schüler*innen der Grundschule mit der Ortsgeschichte und dem Denkmal an der Schule befassen. (Foto: Dietmar Zimmermann)

 

 

Weiterhin gab es eine Mini-Ausstellung im Foyer. 

Abgerundet wurde dieser sonnige Tag bei schönstem Wetter von der Lokalpresse der MOZ (Märkische Oder-Zeitung), die einen umfangreichen Artikel herausgab. Es war für alle Schüler*innen und Beteiligten ein großes Erlebnis!

Seit Juli ist die Deutsche Philatelisten-Jugend (DPhJ) mit einer eigenen Präsenz bei Instagram sowie bei Facebook vertreten. Beide Präsenzen ergänzen die bisher bestehende DPhJ-Facebook-Gruppe. Erreichbar ist die DPhJ unter

https://www.facebook.com/dphj.ev

https://www.instagram.com/dphj.ev

 

 

„Wir möchten unseren Auftritt in den sozialen Medien ausbauen und unser Profil als Jugendverband an dieser Stelle stärken“, erläutert Projektleiter Dittmar Wöhlert das Vorhaben.

Unter anderem ist geplant, von zentralen Veranstaltungen „live“ in den neuen Präsenzen zu berichten, so dass die Besucher das Gefühl haben, live dabei sein zu können.

Quelle: Deutsche Philatelisten-Jugend e. V.